ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

NEWSLETTER ARCHIVE 2011
December, 2011

Über Skorpione, Drinnigkeit, schöne Räume und Realität. Im Tanz, versteht sich. (Oktober)

"Scorpio, the levels of gratification possible could exceed your normal quota by a substantial margin. You may want to Google the Chinese character that means 'double happiness' and use it as your ruling symbol. And it might be time to explore and experiment with the concepts of 'super bliss', 'sublime delight' and 'brilliant ecstasy'. Halloween costume suggestions: a saintly hedonist from paradise." (Rob Breszny)

Wien Modern ist so ein Skorpion. Und für uns als ihr Publikum klingt das ja hochverlockend, wenn mich mein Englisch nicht hunzt. Morgen jedenfalls geht’s los und dann vier Wochen lang an 14 verschiedenen Orten. Einen davon, den Festivaltreffpunkt (vorm. Lounge), hat der Rauschmeier Roland seinerzeit gestaltet, heuer ist der hedonistisch begabte bildende Künstler gemeinsam mit Choreografin Anne Juren und Komponist Johannes Maria Staud mittendrin im Programm (9.+11.+12.11.).
Noch einen Dreh drinniger dann der Mitterer Wolfgang, Elektroakustiker und auch sonst dem Experiment nicht abgeneigt – dem ist quasi eine Personale gewidmet. Vielleicht hören ja auch Sie grad mal nicht FM4 oder Ö1, sondern seine "Music for checking e-mails"...
Und natürlich Gaigg/Lang/Ritsch/Harnoncourt, deren "Maschinenhalle #1" nun endlich auch Wien beschallt. Klang! Installation! Tanz! Sogar Nebel! Passt also hervorragend zum November.

http://www.wienmodern.at/
http://wolfgangmitterer.com/
http://freewillastrology.com/

Während die Viennale abgesehen von Wisemans "Crazy Horse" tänzerisch unbeleckt die Bundeshauptstadt bereichert, verhandelt Philipp Gehmacher im TQW noch dieses Wochenende menschliche Beziehungen via Bewegung und Raum. Schöner Raum. Von Vlad Miller, sagt man. Wir werden selbst sehn, werden wir nicht? Und samstags gar darüber reden, wer mag. Herr Gehmacher und Frau Standfest, beide ursprünglich aus Regionen mit verhältnismäßig starken Fußballvereinen, werden reden. Gleich nach dem Abpfiff des Samstagsmatches.

http://www.tqw.at/de/events/their-name?date=2011-10-28_20-30

Wo mir dann auch gleich der Sven Regener einfällt:

"Man hat als Künstler ja höchstens ein taktisches Verhältnis zur Realität. Man benutzt sie da, wo es in den Kram passt und macht sich ansonsten ein schönes Leben, indem man sich Dinge ausdenkt und sie damit vermischt."

Zwingender als bei Milli Bitterli jedoch wird’s nimmer:

"I tried sheep but only cows really understand contemporary dance" (Milli Bitterli)

Wiewohl's hier so ausschaut, als würd nur in Wien ein Bär steppen: mitnichten! Eine feine Bande von jüngeren Zeitgenossen zB werden von Amperdans mittels Residencies & Koproduktionsgeldern unterstützt und die führen sich momentan grad auf, in Antwerpen. Das betrifft Sara Manente, Charlotte Vanden Eynde und Franziska Aigner u.a. erfreuliche Menschen.
Und in Lagos findet allen Widrigkeiten zum Trotz (am Plakat sticht "maximum security guaranteed" weitaus mehr hervor als zB Datum oder Ort) das TRUFESTA-Festival zum sechsten Mal statt. KünstlerInnen aus Benin, Deutschland, Frankreich, Gabon, Indien, Kamerun, Kongo, Nigeria, Portugal und Senegal, präsentieren Arbeiten rund um das Thema "Dance – A Tool For Empowerment".

http://www.amperdans.eu/
http://www.ijodeetrufesta.org/

"Mag sein dass es uns nicht gelungen ist, die Welt zu verändern. Aber es ist der Welt auch nicht gelungen, uns zu verändern." (Aki Kaurismäki)


JUICE

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 04.07.2020, 21:35 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2011/newsletter/id988/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival