You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

NEWSLETTER ARCHIVE 2002
October, 2002

Newsletter 15.11.2002

„Denkst du, das war wirklich so eine gute Idee?“
„Ich bin mir nicht sicher, aber jetzt lass’ sie mal tanzen!“
(Aki Kaurismäki – „Mies vailla menneisyyttä“)


15/11/02.
HALBZEIT.
Schön, dass Du noch da bist. Ja, Du auch. Wie lieblich Du durch Dalailamamailsforwarden, Deinlebenversiertundprunkvolldramatisieren, Eineneuestereoanlagekaufen bzw. Dochwiederunglücklichverlieben den November bekämpft hast die letzten Tage! Angesichts der Tatsache, dass andereMenschen ihre Herbstdepression mittels Kriegsvorbereitungen oder Vanillecolaerfinden zu überwinden versuchen, gehst Du regelrecht als Vorbild für Menschlichkeit und persönliche Integrität durch.

Sehnsucht. Sehnsucht kann man als eher leichten Ausweg aus dem Momentan-Jammer betrachten. Manche sagen „Projektion“ dazu. Sollen sie doch, diese Drübersteher. Sehnsucht also könnte sich z.B. manifestieren an Harry Potter (verspricht doppelten Trostbonus: 1) kommt bald, 2) Du bist in Deiner Sehnsucht so was von nicht allein), an der Premiere von William Forsythes neuem Stück (http://www.ballett-frankfurt.de) oder – im Falle von massivem, ja pathologischem Gegenwartsentfernungsverlangen – die ersten Infos zu ImPulsTanz 2003 (noch dieses Wochenende online auf http://www.ImPulsTanz.com).

Spielen. Spielen und experimentieren – unter den Novemberverlachstrategien wohl eher den Ablenkungen als den Fluchten zuzuordnen – kann man auch zuhause in der warmen Stube und muss dabei nicht unbedingt auf Zeitgenössischen Tanz verzichten. Folgende Websites z.B. ermutigen Dich, online zu choreographieren:

http://www.eject.com.au/boogie/
http://lalik.net

KünstlermenschInnen mit Lust auf weniger Anonymität/mehr Autotransparenz empfehle ich den Kontakt zu Sheila Ribeiro. Diese ist als Choreographin am neuen Projekt „100 rencontres“ der Compagnie par.b.l. eux/Benoit Lachambre beteiligt, für welches sie eine Installation erarbeitet, in der u.a. Menschen und ihre Wünsche thematisiert werden. Schick’ einfach ein Foto gemeinsam mit Deinem Wunsch (hinsichtlich Liebe, Geld, Gesundheit, Weltfrieden oder andere intime Bereiche) an Sheila bzw. kontaktier sie unter donaorpheline@sympatico.ca hinsichtlich weiterer Informationen. Was die Aktivitäten der Compagnie par.b.l.eux (z.B. mit der Schaubühne Berlin im Dezember) betrifft, kann ein Besuch der EventDataBase http://www.ImPulsTanz.com augenöffnend wirken.

„Wenn Gott uns wirklich nach Seinem Ebenbild geschaffen hat, so sind Schmerz und Hölle Teil dieses Bilds.“ (Kathy Acker)

„Alles ist Gnade.“(Aki Kaurismäki – „Mies vailla menneisyyttä“)

Stay adorable


Juice


P.S.: Magisch das Ewige Streben nach Harmonie (ESH) bedienend, gleicht die News-Abteilung von http://www.ImPulsTanz.com den selbstewußt gering gehaltenen Tanzmehrwert dieses Newsletters durch ein Posting prall von Infos und Terminen rund um den Zeitgenössischen Tanz aus. Berückend. Jetzt online.

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 26.08.2019, 05:54 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2002/newsletter/id810/