You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

PREVIEW 2017

Mark Tompkins "Le Printemps" © Gilles Toutevoix

ImPulsTanz 2017 – Willkommen!

Ab nun finden Sie hier laufend Einblicke in das Performanceprogramm des ImPulsTanz Festivals 2017. Ab 01. Juni 2017 wird das gesamte Festivalprogramm veröffentlicht, zeitgleich beginnt der Ticket-Vorverkauf!

Jan Fabre "Will Doctor Fabre Cure You" © Angelos bvbe

Jan Fabre / Troubleyn

Zu den Hauptakteur_innen des diesjährigen Festivals zählt zweifellos der belgische Regisseur, Bildhauer und Maler Jan Fabre. So feiert sein neues Gruppenstück Belgian Rules/Belgium Rules, eine Hommage an Fabres Heimatland und eine fröhliche Abrechnung mit den nationalistischen Tendenzen Europas, seine Weltpremiere bei ImPulsTanz.  Ab 18. Juli im Volkstheater. Bereits ab 6. Juli wird die Sonderausstellung Jan Fabre. Stigmata. Actions & Performances 1976-2013. im Leopold Museum zu sehen sein.

Von Piratenschiffen und Jaguaren

Durchgeknallt wird es bei Marlene Monteiro Freitas, die zuletzt 2013 im Stück (M)imosa/Twenty Looks or Paris is Burning at the Judson Church mit Cecilia Bengolea, François Chaignaud und Trajal Harrell über die ImPulsTanz-Bühnen fegte. Gemeinsam mit Andreas Merk präsentiert sie mit Jaguar eine raffinierte und gewitzte Performance, die den zeitgenössischen Tanz mit einem rätselhaften Schmunzeln auf den Kopf stellt. „Each piece is a pirate ship blowing all of its cannons at the same time. She creates one of her weirdest works to date – a circus of the subconscious.“ (Niko Hallikainen in Okulaari)

Salva Sanchis & Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas "A Love Supreme" © Anne Van Aerschot

Salva Sanchis & Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas

Anne Teresa De Keersmaeker gibt ImPulsTanz auch 2017 wieder die Ehre, dieses Mal mit ihrem allerjüngsten Remake A Love Supreme, das sie gemeinsam mit Salva Sanchis zu einem abendfüllenden Stück verdichtet hat und erstmals in Österreich zeigt. Vier junge Tänzer der Compagnie Rosas übersetzen exzellent getanzt einen Höhepunkt des Jazz des letzten Jahrhunderts in Bewegung: John Coltranes gleichnamiges legendäres Album (1965), dessen Klänge nicht zuletzt den Spirit des Aufbruchs der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung befeuerten.

 

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 24.04.2017, 05:30 | Link: http://www.impulstanz.com/performances/2017/preview/
NEWSLETTER ANMELDUNG
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival